UNSER DORF HAT ZUKUNFT

Unser Dorf hat Zukunft!

Merkmale für die Zukunftsfähigkeit Neddenaverbergens

Eine abwechslungsreiche Naturlandschaft in und um Neddenaverbergen zeigt den Charme des Orts mit seinen Ortsteilen. Das Potential für die Zukunft liegt ganz sicher in dem kontinuierlich praktiziertem Bürgerengagement und der dem Strukturwandel getrotzten Infrastruktur. So kann Neddenaverbergen auch heute noch viele Betriebe mit zahlreichen Arbeitsplätzen sowie Ausbildungsplätzen vorweisen.

Wer die Besonderheiten von unserem Ort aufzählt wird sicher mit dem ehemaligen Schulhof, dem Neddener Dorfplatz, anfangen. Als Ort der Generationen bietet dieser Ort das ganze Jahr über einen idyllischen Anlaufpunkt für alle Bürger. Rund um den mit alten Eichen und Kastanien eingefassten Platz befinden sich der Kindergarten, die Feuerwehr, das historische Backhaus des Arbeitskreis Heimatpflege, das Haus der Dorfjugend, das Kriegerdenkmal, ein Kinderspielplatz, eine Filiale der KSK Verden, die Bushaltestelle des ÖPNV und Schulverkehrs sowie der Ortsplan. Im Laufe des Jahres werden auf diesem Platz viele Feste gefeiert und Aktivitäten unternommen. Hervorzuheben ist hier das von der Dorfjugend veranstaltete Pfingstfest, ein Flohmarkt, das Ernte- bzw. Dorfgemeinschaftsfest, Fohlenschau und über die Aktivitäten im Backhaus zu den verschiedensten Veranstaltungen.

Das das Leben im Ortskern so attraktiv geblieben ist, liegt an den ständigen Aktivitäten der Einwohner und an den durchgeführten Maßnahmen der Dorferneuerung in den 1980er Jahren.

Neben dem Dorfplatz gibt es in Nedden noch viel öffentliches Grün. Hier zeigt sich besonders das Interesse der Neddener, denn in Eigenverantwortung ergreifen viele Bürger die Initiative und pflegen diese Bereiche. Ein Wunsch aus der Dorfgemeinschaft, zukünftig Patenschaften für die öffentlichen Bereiche zu übernehmen, zeigt die Verantwortung dem Dorf gegenüber.

Im Norden befindet sich die Feldmark, hier zeigt sich ein Trend im Zusammenleben zwischen der Landwirtschaft und der übrigen Bevölkerung. Denn anstatt weiter die Mastställe im Ort anzusiedeln, wurde der Norden als „Landwirtschaftliches Industriegebiet“ erschlossen. Zukunftsorientiert wie die Neddener Bürger sind, leisten sie hier ihren Beitrag gegen die globale Erderwärmung und für den Klimaschutz. So wird umweltfreundlicher Strom mit vier Windrädern und Photovoltaikanlagen erzeugt.

Die wirtschaftliche Vielfalt ist ein weiterer Pluspunkt. So gibt es zahlreiche Gewerbebetriebe aus den Bereichen: Elektrik/Elektronik, Eisenwaren, Kfz, Maurer, Steuerberater, Tischlerei, Hotel, Gaststätte, EDV, Veranstaltungsservice, Versicherung, Zimmerei, Garten- und Landschaftsgestaltung, Fahrschule, Frisör, Tankstelle, Handel, Pferdezucht.

Eine für Neddenaverbergen zu lösende Herausforderung ist die Einwohnerentwicklung. Denn in den Jahren 2000 bis 2008 ist die Bevölkerung um 115 Personen geschrumpft. Die Tatsache das junge Familien bisher nur schwer Baumöglichkeiten finden konnten, haben bereits einen aktiven Prozess zur Umkehr dieses Trends ausgelöst. In Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung wollen Grundstückseigentümer und Bauinteressierte eine schnelle Lösung für Bauflächen finden.

Neddenaverbergen präsentiert sich heute als ein Ort mit einer intakten Dorfgemeinschaft, die sich in der Position sieht seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Wer war Scheepers Vadder?

Die Antwort auf diese Frage und weitere Informationen erhalten Sie hier.

<p align="center"><script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- NH75 --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><ins class="adsbygoogle"<!-- [et_pb_line_break_holder] --> style="display:block"<!-- [et_pb_line_break_holder] --> data-ad-client="ca-pub-3335676657118554"<!-- [et_pb_line_break_holder] --> data-ad-slot="1656750474"<!-- [et_pb_line_break_holder] --> data-ad-format="auto"></ins><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] -->(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script></p>